Reise in die Zeit der Siedler: Das Moormuseum in Moordorf

Das erste Ausstellungsgebäude des Moormuseum Moordorf entstand 1983/84. Seitdem ist es eines der meist besuchten Museen Ostfrieslands. Jährlich besichtigen es bis zu 35.000 Personen.

Das Moormuseum Moordorf befindet sich am Rande eines Hochmoores in Moordorf (Südbrookmerland). Besucher bekommen in dem Freilichtmuseum einen Einblick in die Entwicklungsgeschichte Moordorfs sowie in die Lebens- und Arbeitsbereiche der Moorkolonisten. Darunter fallen unter anderem: Wohnen, Torfabbau, Moorbrand und Handwerks- und Arbeitstechniken. Das Museum besteht aus detailgetreuen Nachbauten von Lehmhäusern und Hütten, die es noch bis ins 20. Jahrhundert hinein gab. Das Moormuseum bietet in seinen Gästen wechselnde Sonderausstellungen, die in der Ausstellungshalle gezeigt werden. Dort ist außerdem eine Sammlung von alten Haushaltsgegenständen und Geräten zum Torfabbau zu sehen. Empfohlen wird der Rundgang durch das Freigelände, bei denen man sich die Lehmhäuser näher ansehen kann. Dabei handelt es sich um originalgetreue Nachbauten, die in liebevoller Arbeit von den freiwilligen Helfern des Museums errichtet wurden.

Dem Schmied über die Schulter schauen

Von der Aussichtsplattform des Hochmoores kann man dann einen Blick auf das gesamte Moorbiotop werfen und die Flora und Fauna bestaunen. Über diverse Wanderwege erkunden Besucher das  Freigelände. Zwischen den einzelnen Hütten gibt es liebevoll angelegte Gras- und Heideflächen. Im Moormuseum wird das Leben und die Arbeit der ersten Siedler in den friesischen Moorkolonien deutlich. An Aktionstagen wird den Besuchern gezeigt, wie man Stroh flechtet und auch dem Schmied kann bei der Arbeit zugeschaut werden. Wer sich anschließend ausruhen möchte, kann dies in der gemütlichen Teestube „Kluntjehaus“ bei einem Tee oder Kaffee und einem Stück Kuchen tun. Auf Wunsch gibt es auch eine Teezeremonie. Souvenirs bietet der Museumsshop an. Das Museum ist für alle, die eine besondere Seite der ostfriesischen Geschichte kennen lernen wollen, einen Besuch wert.

Das Moormuseum Moordorf hat von Frühlingsanfang bis zum 31.Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Einlass ist bis 17 Uhr. Informationen zu Ticketpreisen und dem Moormuseum Moordorf findet Ihr unter: http://www.moormuseum-moordorf.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.