Ein Paradies für PC-Liebhaber: Das Computermuseum in Oldenburg.

- - Friesland

Das Oldenburger Computermuseum ist ein wahres Paradies für Liebhaber alter PCs. Ausgestellt werden hier echte Schätzchen der Siebziger und Achtziger Jahre.

Zu sehen sind unter anderem Computer wie der Apple II, der Atari 800XL oder der Commodore PET. Alle sind funktionstüchtig, und das beste: Alle können im Museum auch ausprobiert werden.

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Die nostalgischen Ausstellungsstücke hat das Team des Computermuseums über Jahre hinweg gesammelt – und das vor allem über das Internet.

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

In einer eigenen Halle steht zudem eine große Sammlung von Arcade-Automaten und Flippern.

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Computermuseum Oldenburg. Fotos: Vits/Schwarzer

Das Computermuseum befindet sich, ein wenig versteckt, im Gebäude der Post am Oldenburger Bahnhof.

Preise und Öffnungszeiten

Geöffnet ist das Museum jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr. Der  Eintritt kostet 2 Euro. An Wochenenden finden dort immer wieder vielseitige Aktionen statt, bei denen Besucher die alte Technik ausgiebig ausprobieren können. Eine Übersicht über die kommenden Themenabende gibt es auf der Internetseite des Museums.

Text, Fotos, Video: Matthias Schwarzer, Sarah-Anna Vits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.