Ausflug in die Vergangenheit: Das Schloss in Oldenburg.

- - Friesland, Museum

Das Schloss Oldenburg ist ein ziemlich imposantes Gebäude mitten in der Innenstadt. Seinerzeit war es die Residenz der Grafen, Herzöge und Großherzöge – heute könnt ihr euch im Schloss die Ausstellung des Landesmuseums ansehen.

Schloss Oldenburg. Foto: Schwarzer

Erbaut wurden die ersten Gebäudeteile im 15. Jahrhundert. Viele historische Räume sind bis heute weitestgehend erhalten. Dazu gehören das Antiquarium, das ovale Empfangszimmer, das Turmzimmer sowie der Thronsaal. Der große Schlosssaal wurde im Stil der Neorenaissance erbaut und mit Deckengemälden des Bremer Malers Arthur Fitger  ausgestattet.

Schloss Oldenburg. Foto: Schwarzer

Schloss Oldenburg. Foto: Schwarzer

Schloss Oldenburg. Foto: Vits

Schloss Oldenburg. Foto: Vits

Heute befindet sich im Schloss das Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte. Viele historische Sammlungen sind im Schloss zu sehen, deren Ursprünge teilweise im frühen 19. Jahrhundert liegen.

Schloss Oldenburg. Foto: Vits

Schloss Oldenburg. Foto: Vits

Schloss Oldenburg. Foto: Vits

Schloss Oldenburg. Foto: Vits

Rund 800 kulturgeschichtliche Exponate zeigen die Besonderheiten des Oldenburger Landes im Verlauf der Jahrhunderte. Das Landesmuseum hat übrigens noch zwei weitere Standorte, einmal im Augusteum und im Prinzenpalais.

Öffnungszeiten und Preise

Der Eintritt kostet 6 Euro für Erwachsene, Kinder zahlen 1,50 Euro. Die Öffnungszeiten können auf der Internetseite des Landesmuseums eingesehen werden.

Text, Fotos, Video: Matthias Schwarzer, Sarah-Anna Vits

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.