Hooksiel

-

Hooksiel ist ein kleiner, feiner Küstenbadeort im friesischen Wangerland, etwa 15 Kilometer nördlich von Wilhelmshaven und fast direkt am Meer gelegen. Kein Wunder also, dass zu den Attraktionen Hooksiels der vier Kilometer lange Strand mit seinen bunten Strandkörben gehört. Daneben lockt der Küstenbadeort mit einem malerischen Hafen, vielen historischen Bauten im Ortskern und reichlich Freizeitmöglichkeiten für die ganze Familie. Die umliegende Region, das Wangerland, lässt sich gut auf dem Fahrrad entdecken – etwa auf dem Pilgerweg, der an 14 Kirchen, die meisten von ihnen noch aus dem Mittelalter, vorbei führt. Besonders Orgelkennern sollte der Pilgerweg ein Begriff sein, da in vielen dieser Kirchen zum Teil mehrere Jahrhunderte alte Orgeln schlummern.

Zahlen und Fakten

Hooksiel liegt in der Gemeinde Wangerland, dem nordöstlichstem Teil der Ostfriesischen Halbinsel. In Hooksiel leben rund 2200 Einwohner. Der alte Hafen war während der Napoleonischen Kontinentalsperre (1806 bis 1814) ein beliebter Umschlagplatz für Schmuggelware. Heute verzaubert der Hafen mit pittoreskem Flair und den alten Speicher- und Packhäusern, die unter Denkmalschutz stehen. In Hooksiel gibt es außerdem das etwa 60 Hektar große Hooksmeer, ein besonders bei Sportlern beliebtes Binnengewässer.

Ausflugsziele und Freizeitangebote

Der Strand in Hooksiel ist besonders gut ausgestattet. Neben dem klassischen Badestrand gibt es einen Abschnitt, in dem Hunde erlaubt sind, sowie einen, in dem man sich der Freikörperkultur hingeben kann. Am FKK-Strand gibt es sogar eine Strandsauna. Die Bereiche gehen lose ineinander über, Sträucher als Abgrenzung können wegen der gelegentlichen Sturmfluten nicht gepflanzt werden. Eine Weile setzte die Gemeinde auf Schilder, musste aber feststellen, dass besonders die FKK-Schilder Langfingern gerne in die Hände fallen.

Südlich des Strandes befindet sich das Hooksmeer. Das Binnengewässer bietet einiges, um sich sportlich zu betätigen. Eine Besonderheit ist die Wasserskiliftanlage, die nicht nur sportliche Betätigung bietet, sondern auch einen wunderschönen Ausblick auf das Hooksmeer. Auf dem Binnentief lässt es sich außerdem wunderbar Segeln, Surfen und Tretbootfahren. Der ansässige Sportboothafen „Marina“ wurde vom Deutsche Tourismusverband ausgezeichnet. Seine zehn Steganlagen verfügen über 400 Liegeplätze.

Hooksiel bietet einige Besonderheiten, um die Freizeit aktiv zu gestalten. Spielt das Wetter beispielsweise einmal nicht mit, kann man getrost vom Strand ins Meerwasser-Hallenwellenbad ausweichen. Der Name verrät es schon: Echtes Nordsee-Wasser wird hier eingespeist, und in regelmäßigen Abständen werden spaßbringende Wellen technisch erzeugt.

Ebenfalls ideal für die ganze Familie ist die am Außenhafen gelegene Spielscheune Bullermeck, in der man sich nach Herzenslust an der Kletterwand, auf einem Riesen-Trampolin und beim Rutschen austoben kann. Ebenfalls einzigartig in der Region sind die Hooksieler Renntage, die im Sommer an drei Tagen stattfinden. Am finalen Familienrenntagen gibt es buntes Nebenprogramm, mit Kutschen-Korso und der Kürung des schönsten Zuschauer-Hutes.

Hooksiel selbst besticht typisch norddeutsches Flair. Dafür sorgen der idyllische alte Hafen, der unter Denkmalschutz steht, sowie die vielen historischen Backsteinhäuser. Inmitten des beschaulichen Ortes liegt das Künstlerhaus Hooksiel mit seinem charakteristischen Zwiebelturm, das bildende Künstler mit Stipendien fördert und in dem wechselnde Ausstellungen zu sehen sind. In dem Gebäude befindet sich außerdem das Hooksieler Muschelmuseum, das Seltenheitswert hat und die bunte Viefalt der Muschelwelt zeigt.

Dazu machen zahlreiche gesellige Veranstaltungen Hooksiel so liebenswert – etwa die Heringstage im Mai und die Krabbentage im August. Und hin und wieder sieht man auch bekannte Gesichter am Hafen flanieren oder ein Eis im Ortskern essen. Denn in der Begegnungsstätte „Garten der Generationen“ pflanzen Prominente regelmäßig Bäume und Sträucher. Komikerin Mirja Boes und BAP-Sänger Wolfgang Niedecken haben sich beispielsweise hier schon verewigt – und beim Pflanzen von Kastanienbaum und Himbeerstrauch aus dem Nähkästchen geplaudert.

Weitere Artikel über Hooksiel

Hooksiel: Badespass und Kutter gucken.
Auf Brettern, die die Welt bedeuten: Wasserski in Hooksiel
Toben und Hüpfen in Hooksiel: Die Bullermeck-Spielscheune
Muschelmuseum Hooksiel: Die bunter Unterwasserwelt.
Hooksiel: Der Ortskern und der Alte Hafen
Sport und Erholung: 8 Tipps für den Ausflug nach Hooksiel

Empfohlene Links

www.hooksiel.de – Offizielle Website von Hooksiel
„FKK-Schilder im Partykeller“ (www.WZonline.de) – Online-Artikel der Wilhelmshavener Zeitung

 

zur Übersicht