„Dinosaurier, Urpferdchen & Co.“: Neue Ausstellung in Wilhelmshaven

„Dinosaurier, Urpferdchen & Co – eine Reise in die Urzeit“ heißt die Sonderausstellung, die am Wochenende im Wattenmeer Besucherzentrum, Südstrand 110b, in Wilhelmshaven eröffnet wurde. Besucher erwarten viele lebensgroße Dinosaurier-Figuren. 

Von Norbert Stein

Schon am eingang vermittelt das größte fleischfressende Säugetier des Festlandes einen Eindruck davon, wie es in der ersten und zweiten Etage weiter geht. „Wir haben großen Wert darauf gelegt, die Riesensaurier und ihre Begleiter nicht mit reißerischen Effekten, sondern so wirklichkeitsgetreu wie möglich in Verbindung mit fundierten Informationen vorzustellen“, sagte die Leiterin des Wattenmeer Besucherzentrums, Dr. Juliana Köhler, bei der Eröffnung. Denn wer wisse schon, dass die rund 700 verschiedenen Dinosaurierarten nicht zeitgleich, sondern über Millionen Jahre verteilt lebten?

Auch von der Vorstellung, dass es nur riesige, furchteinflößende Fleischfresser gegeben hat, können sich Besucher verabschieden. Neben den Riesen, wie dem Tyrannosaurus, gab es auch Saurier, die nicht größer waren als eine Katze und Blätter fraßen. „Und Quastenflosser leben seit 410 Millionen Jahren in der Tiefsee – bis heute“. so Köhler. Diese könne man leider nicht an die Oberfläche bringen und beispielsweise in einem Aquarium halten. „Sie sterben sofort, wenn sie dem Wasser entnommen werden.“

Auch für den, der sich nicht (nur) für die eindrucksvollen Landwirbeltiere interessiert, sondern einen Überblick über die Geschichte der Erde und ihre Bewohner gewinnen möchte, ist die Ausstellung zu empfehlen. Szenische Dioramen mit lebensgroßen Tier-Rekonstruktionen lassen die Besucher dabei das Leben der Arten in verschiedenen Epochen über rund 80 Millionen Jahre hautnah nachempfinden. Ergänzt werden diese Bilder durch Fossilienfunde – unter anderem durch den größten weltweit gefundenen Riesenammonit aus der Grube Messel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.