Kiewittmarkt verzaubert Jever – 200 Oldtimer in der Altstadt

- - Neuigkeiten

Ein kunterbunter Marktzauber, historische Fahrzeuge und ausgiebige Möglichkeiten zum Einkaufen und Flanieren – das wird am Wochenende vom 23. bis zum 25. März wieder in Jever geboten. Die Kiewittmarkt-Budenstadt bildet den Mittelpunkt – ergänzend dazu gibt es beim Trödelmarkt und beim verkaufsoffenen Sonntag wieder viele Schnäppchen. Und beim Oldtimertreffen können wieder viele historische Fahrzeuge bestaunt werden.

Von Malte Kirchner

Die Stadt Jever und der Verein „Jever Aktiv“ laden für das Wochenende vom 23. bis zum 25. März zum Kiewitt-Markt ein. Am Sonntag, 25. März, findet außerdem das fünfte Oldtimertreffen statt. Zudem haben die Geschäfte geöffnet. Das Motto lautet diesmal: „Klassische Fahrzeuge im alten Stadtbild“. Hierzu werden – je nach Wetterlage – bis zu 200 Fahrzeuge erwartet.
Eine kleine Budenstadt rund um das historische Pferdekarussell auf dem Alten Markt bietet die Kulisse für den eigentlichen Kiewittmarkt. An allen drei Veranstaltungstagen gehören von 10 bis 19 Uhr neben Berlinern, Eis und Fisch auch Bratwurst, Mandeln und Pizza zum Angebot.
Für den Sonntag ist ab 11 Uhr ein Trödelflohmarkt des Seniorenbeirates im Graf-Anton-Günther-Saal vorgesehen. Die Geschäfte öffnen um 12 Uhr ihre Türen für einen familienfreundlichen Einkaufsbummel, während die Schlachtmühle ab 11 Uhr im Rahmen der Saisoneröffnung zu Tee, Kuchen und einer Mühlenführung einlädt.

Oldtimerfahrer erhalten ein Willkommenspaket

Wie in Oldtimerkreisen üblich, wird den Oldtimerfahrern vor Ort ein kostenloses Rahmenprogramm inklusive Verköstigung geboten. Im Willkommenspaket enthalten ist zudem eine Plakette, die jedes Jahr neu gestaltet wird. Dieses Jahr hat die Künstlerin Gelt Seetzen die Plakette mit einem Motiv versehen.
„Die stetig wachsende Anzahl an Oldtimerfahrern, die uns jährlich in Jever besuchen, bestätigt uns, dass wir mit dieser Art des ‚Willkommenheißens’ auf dem richtigen Weg sind“, so Maike Theesfeld von der Stadt Jever.
Der Verein „Jever Aktiv“, der dieses Treffen federführend organisiert, bedankt sich bereits vorab bei den Sponsoren. Das Technische Hilfswerk (THW) unterstützt die Veranstaltung wie in den Vorjahren durch Kräfte, die die Oldtimerfahrer in Empfang nehmen und die Plätze verteilen, während das Deutsche Rote Kreuz (DRK) die Oldtimerfahrer im Graftenhaus mit Kaffee und Tee versorgt.
Tatkräftig unterstützt wird das Treffen wie in den Vorjahren von Oldtimerfreund Jörg Kurland. Er nimmt auch die Anmeldungen entgegen.

Weitere Informationen unter www.jever-aktiv.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.